Die außerklinische Geburtshilfe steht vor dem Aus: Wir protestieren!

Die außerklinische Geburtshilfe in Deutschland steht vor dem Aus. Nachdem sich eine weitere Versicherung zurückgezogen hat, existiert ab Juni 2015 keine Haftpflichtversicherung mehr für freiberufliche Hebammen in Deutschland. Ohne eine Haftpflichtversicherung dürfen freiberufliche Hebammen nicht arbeiten – dies kommt faktisch einem Berufsverbot gleich. Mehr dazu beim Deutschen Hebammen Verband und beim Bund freiberuflicher Hebammen in Deutschland.

So könnt ihr uns unterstützen:
– Unterstützt die aktuelle Petition “Rettet unsere Hebammen” an Gesundheitsminister Gröhe auf change.org
– Schreibt einen Brief an Eure Abgeordneten oder unterstützt die Aktionen des Deutschen Hebammen Verbandes
– werdet Mitglied bei der Inititative “Hebammen für Deutschland”
– Beteiligt euch an den Mahnwachen: http://www.hebammenfuerdeutschland.de/termine-mahnwachen
– Unterstützt die vielfältigen Protestaktionen! Aktuelle Aktionen findet ihr bspw. bei Hebammenunterstützung.de

 

Wir waren bei der Mahnwache vor dem Gesundheitsministerium in Berlin am 24.02. dabei: